Gedanken und Grübeln

woher kommen die Gedanken? Warum Grübel ich so viel? Was hilft gegen das Grübeln?
woher kommen die Gedanken? Warum Grübel ich so viel? Was hilft gegen das Grübeln?

Ich leite einmal im Monat eine Selbstfindungsgruppe und beim letzten Mal ging es um das Thema: Gedanken und Grübeln.

 

Es ist immer wieder überraschend, wie viele Menschen doch unter dem Grübeln leiden und wie vereinnahmt man von seinen Gedanken wird.

 

In diesem Beitrag erzähle ich kurz und knapp etwas darüber und gebe dir Übungen an die Hand, die du in Eigenverantwortung probieren kannst.

 

Mir ist es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass alles, was ich sage, meine Meinung und meine Erfahrungen wieder gibt. Es kann durchaus sein, dass du anderer Meinung bist und das ist okay.

 

Wie entstehen Gedanken: Gedanken sind ein Produkt unseres Gehirns in Wechselwirkung mit unserer Umgebung. Mit dem Thema Denken beschäftigen sich u.a. Neurowissenschaftler und ich sage euch, der Beruf wäre was für mein nächstes Leben. 😊

 

D.h. alles, was wir erleben wird im Gehirn gespeichert und kann immer wieder ab-gespult werden. So wie wir auch Schwimmen lernen und immer wiederholen können. Manchmal speichern wir positive und manchmal negative Erlebnisse.

 

WICHTIG: Immer wiederkehrende Gedanken werden mit der Zeit schöpferische Gedanken und deine Realität.

 

Wir haben in uns einen Teil, der nicht immer gut zu uns spricht. Manche nennen ihn den Kritiker. Mein Lieblingscoach Jens Corssen nennt diesen Teil den Quatschi.

 

Der Quatschi hat eine gute Absicht! Er möchte uns vor weiteren negativen oder schmerzhaften Erfahrungen schützen. Deshalb warnt er uns das ein oder andere mal vor und sagt so Sachen wie, das wird eh nichts. Der mag dich sowieso nicht. Das kannst du nicht. Ich bleibe immer Single. Ich kann nicht abnehmen usw.

 

Nun ist es aber so, dass Quatschi keine Ahnung hat. Er hat auch keine Glaskugel auf dem Tisch und kann die Zukunft nicht voraussagen.

 

Bestes Beispiel, was viele kennen: Du schreibst jemanden eine Whatsapp. Der Empfänger liest dies. Du bekommst zwei blaue Häkchen. Doch keine Antwort. Heute nicht und morgen auch nicht. Jetzt legt Quatschi los und du hörst so was wie: Siehst du, Person X mag dich nicht. Oder: oh oh jetzt hast du einen Fehler gemacht. Oder: du hast dich verplappert, was Falsches gesagt und Person X ist sauer auf dich!

 

Das glaubst du und fängst an zu grübeln und das Gedankenkarussell geht los. Grübeln sind Ängste und soll Unangenehmes vermeiden.

 

Nun geht es aber weiter… nach 3 Tagen meldet sich Person X und schreibt dir: Sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe. Ich war im Urlaub, bin umgezogen, war im Stress oder ich war krank.

 

UND JETZT ! sagt genau der Teil, der vor 3 Tagen noch gesagt hat, dass du was Falsches gemacht hast und nicht gemocht wirst: siehst du! Hast dir vollkommen unnötig Gedanken gemacht und alles ist in Ordnung. Sprich Quatschi ist wie eine Fahne im Wind und ändert spontan seine Meinung.

 

Bis hier hin hast du gelesen und evtl. hast du dich wieder erkannt. An dieser Stelle möchte ich dir Tipps geben, was dir helfen könnte.

 

  • Also der 1. Schritt ist für mich immer zu überlegen, wer denkt da gerade?! Und ganz wichtig zu überlegen: was könnte es noch sein? Die eigenen Gedanken hinterfragen und einen Realitätscheck machen.
  • Wenn mein/e beste/r Freund/in das denken, würde, was würde ich ihm/ihr raten. Behandle dich wie dein/e beste/r Freund/in.
  • Gebe deinem Quatschi oder Kritiker einen Namen und ein Gesicht! Bei mir ist es Gisela, sie hat lange braune fettige Haare, große Zähne und eine große Hornbrille. Wie sieht dein Quatschi aus? Und beim nächsten Mal kannst du deinen persönlichen Quatschi entweder zurechtweisen oder danken, für die gute Absicht. Z.B. Gisela jetzt nicht. Oder wer hat dich denn gefragt?! Oder danke, dass du mich schützen möchtest, doch ich entscheide selbst…
  • Stopp Technik: Hier geht es um die Gedankenkontrolle. Einen negativen Gedanken zu unterbrechen und dann positiv fortzufahren. Sobald der negative Gedanke kommt, sagst du laut: STOPP! Und überlegst dir, was du stattdessen denken möchtest und verfolgst die neuen Gedanken. Dazu gehört Übung und evtl. klappt es nicht beim ersten Mal.
  • Von 300 mit jedem Ausatmen rückwärts zählen.
  • 5-4-3-2-1. Diese Technik ist eine Stabilisierungstechnik und wurde von Yvonne Dolan entwickelt. Aus welchem Buch ist diese Technik habe, weiß leider ich nicht mehr. Diese Übung ist einfach und effektiv. Es geht um sehen, hören und spüren in dem jetzigen Moment:

    Sage dir laut oder in deinen Gedanken 5 Dinge, die du siehst. 5 Dinge, die du hören kannst. Und 5 Dinge, die du spüren kannst. Dann 4, 3, 2, und 1 Sache.

    z.B. Ich sehe: mein Laptop, meine Buddha Figur, meine Blume, mein Kalender und mein Teeglas.

    Ich höre die Vögle, ein Auto, den Wind in den Blättern, Kinder lachen und ein Laubsauger.

    Ich fühle meine kalten Hände, den Stuhl auf dem ich sitze, den Boden unter meinen Füßen, die Sonne, die in mein Gesicht scheint und die Jeans auf meinem Bein

    Und so fährst du fort mit 4 Dingen, 3, 2, 1.
  • Sich Zeit zum Grübeln geben. Z.B. jeden Tag von 8:00Uhr bis 8:15Uhr nehme ich mir für das Grübel-Thema Zeit und danach ich Schluss.
  • Die Gedanken in einen Luftballon tun und aufsteigen lassen.
  • Das Thema Aufschreiben und den Zettel dann bis morgen beiseitelegen.
  • Und besonders hilfreich ist natürlich, das Thema zu klären / inneren Frieden mit dem Thema zu bekommen.

 

Dir konnte ich hoffentlich weiterhelfen und wenn du noch Tipps hast, was bei dir gegen Grübeln hilft, teile das gern in der Kommentarfunktion. Ich freue mich drauf.

 

Natürlich kannst du diesen Artikel mit Freunden teilen!

 

Herzlichst

 

Christina Grobelny.

 

Coaching & Selbstfindung Hamburg

 

coaching-selbstfindung.de

 

Links:

http://www.jenscorssen.com/home/
https://selbstentwickler.com/

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1000559745

https://www.amazon.de/Selbst-Entwickler-Das-Corssen-Seminar/dp/3937715894

 

Sämtliche Inhalte der bereitgestellten Links wurden nach bestem Gewissen überprüft. Sollten Ihnen jedoch beim Lesen konkrete rechtswidrige oder anstößige bzw. verletzende Inhalte auffallen, bitten wir Sie, uns zu benachrichtigen. Wir werden den Sachverhalt schnellstmöglich prüfen und die entsprechenden Verlinkungen gegebenenfalls aufheben.

 

Quellen: wissenschaft-im-Dialog.de 29.11.2014 (10/2022), Hörbuch: Der Selbstentwickler von Jens Corssen 01.11.2006, Yvonne Dolan 5-4-3-2-1 Technik,

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0